Aktuelles

WIRTSCHAFTSKUNDE - Jetzt bestellen!

„2 % ist weniger als 5 %. Aber 5 % ist zum Glück mehr als 2 %“. So sehen, überspitzt dargestellt, unsere Wirtschaftswissenschaften, aber auch Wirtschaftsnachrichten in den Medien aus. „Die neuesten Zahlen vom Arbeitsmarkt.“ „Der DAX tendiert uneinheitlich.“ „1,5 % Wachstum des Bruttosozialprodukts.“ Zahlen, Statistiken, Berechnungen …, wo bleibt die Wirklichkeit?

Reinhard Ulrich hat in der WIRTSCHAFTSKUNDE versucht, Wirklichkeiten anschaubar zu machen. Wirtschaft ist ja wahrhaftig eine Wirklichkeit: Daß Menschen arbeiten, gemeinsam das produzieren, was Menschen brauchen. Das ist im Sozialen die grundlegende Wirklichkeit. Noch vor allen Geldprozessen. Auf dieser Grundlage kann man die Geldprozesse untersuchen, und siehe, es handelt sich dort gar nicht primär um Prozentrechnung, sondern um demokratische Rechtsfragen, um Gerechtigkeit.

In der Wirtschaft arbeiten wir Menschen füreinander, das ist die Wirklichkeit, auch wenn diese im Kapitalismus noch so verzerrt ist. Und zusätzlich sind wir auch noch Menschen mit Gerechtigkeitsansprüchen. Und noch weitergehend: Wir sind auch Menschen mit dem Anspruch auf Freiheit.

Wirtschaftskunde (Sozialkunde) ist also nicht Statistik und Prozentrechnen, sondern der Versuch, Solidarität, Gerechtigkeit und Freiheit in Einklang zu bringen. Also die Wirklichkeit in eine Form zu bringen, die eine gedeihliche, oder sagen wir gleich: eine schöne Form ist.

Und dabei hofft Reinhard Ulrich allerdings zuerst einmal auf die unter 17, die, wie der Schlager in seiner Jugend wußte, noch Träume haben. Wer über 17 ist, muß deswegen aber nicht prozentrechnen, er kann sich ja neu in seine Jugend hineinversetzen.
 

Die WIRTSCHAFTSKUNDE von Reinhard Ulrich ist 2019 im FIU-Verlag erschienen, herausgegeben vom OMNIBUS für Direkte Demokratie. Sie kann zum Preis von 10 Euro/Stück hier bestellt werden
(Rabatte für Schulen sind möglich):
berlinmaps on@omnibus.org
Tel. 030 – 42 80 43 90